Windanzeiger & Verklicker

Will man beim Segeln den Kurs ändern, oder die Segelstellung verändern, geht der Blick gewöhnlich zuerst zur Windanzeige oben in der Mastspitze. Der Segler weiß nun, wie der scheinbare Wind dort weht. Durch das umgebende Wellenbild und Hilfsmittel wie Trimmfäden, Windbändsel oder Wantenverklicker erhält er unmittelbar weitere Informationen, die alle zusammengenommen oft im Sekundenbruchteil die Entscheidung beeinflussen, wie gesteuert und wie das Segel eingestellt werden muss. Dem Jollensegler oder dem Regattasegler wird es bei der Wahl des richtigen ... Mehr lesen
Will man beim Segeln den Kurs ändern, oder die Segelstellung verändern, geht der Blick gewöhnlich zuerst zur Windanzeige oben in der Mastspitze. Der Segler weiß nun, wie der scheinbare Wind dort... mehr lesen »
Fenster schließen
Windanzeiger & Verklicker
Will man beim Segeln den Kurs ändern, oder die Segelstellung verändern, geht der Blick gewöhnlich zuerst zur Windanzeige oben in der Mastspitze. Der Segler weiß nun, wie der scheinbare Wind dort weht. Durch das umgebende Wellenbild und Hilfsmittel wie Trimmfäden, Windbändsel oder Wantenverklicker erhält er unmittelbar weitere Informationen, die alle zusammengenommen oft im Sekundenbruchteil die Entscheidung beeinflussen, wie gesteuert und wie das Segel eingestellt werden muss. Dem Jollensegler oder dem Regattasegler wird es bei der Wahl des richtigen

Windanzeigers vielleicht etwas mehr um Genauigkeit und Leichtgängigkeit ankommen, als dem Segler einer behäbigen Fahrtenyacht. Im Jollensport sind kleine Verklicker aus Edelstahldraht und Nylontuch mit Steckhalterung gebräuchlich. Speziell in der Optimisten-Klasse werden für einige Mastfabrikate „Stricknadel“ Opti-Verklicker verwendet. Auf einer klassischen Yacht dagegen ist traditionell ein Standerstock zu sehen, der meist mit dem Vereinsstander als Windanzeiger bestückt ist. Die Spiere wird mit einem Fall oder der Flaggenleine über die Mastspitze herausragend gesetzt, bzw. getoppt. Auch einen Windsack- Verklicker sieht man auf Klassikern nicht selten. Ein gewohntes Bild im Masttop von vielen Segelyachten ist allerdings der pfeilförmige Yachtverklicker WINDEX, den man teilweise auch an der UKW- Stabantenne oder in Kombination mit einem Windmesser befestigt sieht.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1055_01 Verklicker Edelstahl mit Nylontuch rot
LeichtängigerVerklicker mit roter Windfahne aus Nylontuch. Die Verklickerstange und der Arretierungsbeschlag sind aus Edelstahl. Die große Ausführung ist auch mit kleinem Gegengewicht lieferbar, das die Leichtgängigkeit und...
ab 4,87 €
Art.-Nr.: 1055...
1055_02 Standerstock mit Verklicker
Wie er früher auf Yachten üblich war: Standerstock aus lackierter Kiefer mit eingeleimtem Edelstahl - Verklicker. Der Standerstock wird wie eine Spiere an einem separaten Standerfall gesetzt. Dadurch ragt der Verklicker deutlich über das...
67,26 €
Art.-Nr.: 1055...
1055_03 Wantenverklicker
Wird einfach an den Wanten oder dem Achterstag in Sichthöhe fixiert. Für Wantendurchmesser 3 - 5 mm, UV-beständige Windfahne aus Kunststoff, hochwertige Lagerung, einstellbares Gegengewicht. Lieferbar in der Farbe rot oder grün.
15,55 €
Art.-Nr.: 1055...
1055_04 Opti-Verklicker rot mit Kunststofffahne
Verklicker für Optimisten-Riggs (OPTIMAX, OPTIPARTS, etc.), die als Halterung Verklickerhülsen haben. Rote Windfahne aus kräftigem PVC. Verklicker-Stange ("Stricknadel") aus eloxiertem Aluminium (D = 5 mm). Optional lieferbar:...
ab 6,90 €
Art.-Nr.: 1055...
1055_05 Opti Verklicker HAWK-RACING
Verklicker für Optimisten-Riggs (OPTIMAX, OPTIPARTS, etc.), die als Halterung Verklickerhülsen haben. Roter Windanzeiger aus Kunststoff. Verklicker-Stange ("Stricknadel") aus eloxiertem Aluminium (D = 5mm).
15,11 €
Art.-Nr.: 1055...
1082_02 Windsack
Windsack aus strapazierfähigem Nylon mit guter Reißfestigkeit. Am Ende des Windsackes ist ein stabiler Kunststoffring eingearbeitet, was ein Verhaken weitgehend verhindert und die Lebensdauer erhöht. Er findet Einsatz bei Flugplätzen,...
ab 69,00 €
Art.-Nr.: 1082...
1082_03 Windsackkorb
Windsackkorb aus verzinktem Stahl.
ab 79,00 €
Art.-Nr.: 1082...
1086_01 Segel-Trimmfäden-Set
Trimmfäden helfen mit, die optimale Segeleinstellung zu finden - ein Muss für jeden ambitionierten Segler. Lieferung im Set mit Wollfäden oder mit Spinnakertuch-Streifen aus superleichtem Ripstop-Nylon, jeweils in zwei verschiedenen...
ab 6,34 €
Art.-Nr.: 1086...
1088_01 WINDEX Windrichtungsanzeiger
Das Original aus Schweden! Das WINDEX-Geheimnis ist die exakt ausbalancierte Windfahne, reibungsarm gelagert und die gute Ablesbarkeit durch verstellbare Winkelarme. Fahne und Arme sind von unten reflektierend (WINDEX 10 und 15),...
ab 9,70 €
Art.-Nr.: 1088...
1700_02 Windrichtungsanzeiger WIND-PE aus Edelstahl
Das Original von NIRO-PETERSEN, hergestellt in Flensburg. Kugelgelagerter Anzeigepfeil mit reflektierender Folie. Reflektierende Anzeigeplatten. Pfeillänge 370 mm, Stangenlänge 330 mm. Stangenfuß mit Gewinde M8. Maße des...
ab 11,21 €
Art.-Nr.: 1700...
3940_12 Windrichtungsanzeiger BANTEN für UKW-Stabantenne
Praktischer Windrichtungsanzeiger für die UKW-Antenne, verwendbar auf allen 2,5mm-Edelstahl-Stabantennen. Einfach zu montieren, mit einstellbaren Winkelarmen, Zeigerlänge 380 mm. Lieferung ohne Antenne.
46,30 €
Art.-Nr.: 3940...

... Windanzeigers vielleicht etwas mehr um Genauigkeit und Leichtgängigkeit ankommen, als dem Segler einer behäbigen Fahrtenyacht. Im Jollensport sind kleine Verklicker aus Edelstahldraht und Nylontuch mit Steckhalterung gebräuchlich. Speziell in der Optimisten-Klasse werden für einige Mastfabrikate „Stricknadel“ Opti-Verklicker verwendet. Auf einer klassischen Yacht dagegen ist traditionell ein Standerstock zu sehen, der meist mit dem Vereinsstander als Windanzeiger bestückt ist. Die Spiere wird mit einem Fall oder der Flaggenleine über die Mastspitze herausragend gesetzt, bzw. getoppt. Auch einen Windsack- Verklicker sieht man auf Klassikern nicht selten. Ein gewohntes Bild im Masttop von vielen Segelyachten ist allerdings der pfeilförmige Yachtverklicker WINDEX, den man teilweise auch an der UKW- Stabantenne oder in Kombination mit einem Windmesser befestigt sieht.